Müde 

Ich bin müde. Die letzten Tage waren anstrengend. Mein gesamter Körper tut weh. Der Rücken, Schultern und das Becken sind am schlimmsten.

Heute ist mir auch beinahe mein Kreislauf abgeschmiert. Denke, es war alles zu viel. Zu viel Bewegung, zu viel Stress und kaum Ruhe außer abends. Mein Zyklus weiß auch nicht was er genau will.

Ich freue mich schon gleich ins Bett zu gehen. Ok. Im Bett bin ich schon. Aber ich meine zu schlafen.  Morgen muss ich mir meine nächste Spritze abholen. Und ich wette mit euch, ich komme bestimmt verdammt schwer aus dem Bett.  :/
Einfach nur schlafen 

Leere und “needy” 

Zur Zeit…. ist es komisch. Alles scheint nicht von Bedeutung zu sein. Alles macht wenig Sinn und nichts geht vorran. Was mich im Moment am meisten stört. Ich flüchte mich in die Welt der Bücher, antworte kaum auf Nachrichten obwohl ich eigentlich nur will, das sich jemand um mich kümmert. Mich in den Arm nimmt und sagt das alles gut wird. Denn ich habe das Gefühl das meine Welt irgendwie “auseinanderfällt” dieses Gefühl der inneren Leere stört mich gewaltig. Es ist irrtierend. Zu dem schlafe ich nicht allzu gut.  Ich träume von dem ex Freund meiner Mama oder ich träume Dinge die ein Gefühl von allein sein hinterlassen, sobald ich wach bin.
Obwohl ich mich die letzten Tage mit Menschen getroffen habe, und es in diesen Momenten auch total schön war, kehrt die Leere immer wieder zurück.  Samstag war ich im Kino und habe den neuen Fluch der Karibik Film geschaut und am Montag habe ich mich mit einer Freundin getroffen. 

Den Termin mit meinem Thera in 2-3 Wochen musste ich verschieben, da ich an dem eigentlichen Tag in den Moviepark fahre. Als er mir zurück schrieb hätte ich am liebsten geschrien “Warum fragen Sie nicht wie es mir geht? Warum erkundigen Sie sich nicht nach meinem Wohlbefinden? Warum lassen Sie mich alleine?”

Ich weiß, ich bin nicht alleine und ich weiß auch, das dieses Gefühl bald wieder weg geht. Aber es ist anstrengend. Ich möchte mich verletzten um mich nicht so leer zu fühlen. Aber das ist keine Option…. Oder doch?
Na. Vielleicht beendet ich heute mein Buch. Das Rosenholz Zimmer von Anna Romer. Ich hatte mir Ende Mai noch drei neue Bücher gekauft, da ich noch Geld übrig hatte und dieses ist eines davon. Es gefällt mir sehr gut. 

Mündliche Prüfung

Ich habe sie endlich hinter mir. Meine mündliche Abiturprüfung. Es gibt glaube ich kein schöneres Gefühl. Oder doch? Die Benotung ist nicht die beste, da ich mitten in der Prüfung einfach meine Ahnung mehr hatte, was ich machen, geschweige denn sagen soll. Ich weiß, das ich den Stoff kann, aber ich konnte einfach nicht drauf zugreifen. Ich kam nicht dran. In meinem Kopf fühlte es sich so an als sei alles leer und dann kommt eine große Wand und dahinter liegen alle Antworten.

Ich habe auch schon überlegt ob es eventuell einen Trigger gab, aber ich habe keinen im Blick außer purer Stress. Vielleicht war es auch  einfach das. Das mein Kopf dann einfach komplett abgeschaltet hat.

Zuhause habe ich mich dann erstmal eine Stunde hingelegt zum Schlafen und nun bin ich schon wieder müde. Bei den Wetter und der Kälte ist mir nur nach schlafen.

Ich muss mich nicht mit meinem Leben auseinander setzten (welches recht gut ist zur Zeit) aber iwie ist mir das doch zu “viel”

Komisch. 

Bin meinem Prüfungsergebnis bin ich nicht wirklich zufrieden und war auch echt schlecht drauf, aber nun ist es endlich geschafft und etwas ändern kann ich auch nicht mehr.

Das schöne an heute Abend? Ich brauche mir für morgen früh keinen Wecker stellen. Ich kann einfach aufstehen wann ich Lust habe.

Ich werde nun noch ein wenig lesen.


Das Wochenende und Feiertage

Die freien Tage, also frei im Sinne, weil ich nicht zur Schule muss, habe ich genutzt um einfach, das zu tun, was ich schon seit langem nicht mehr gemacht habe.

-Lesen

-Serien schauen

-schlafen, wann ich will und vor allem, wie lange ich will, da ich am nächsten Morgen nicht früh raus muss. Was war das schön.

Das neue Buch “Das Paket” von Sebastian Fitzek habe ich nun beendet. Es ist schön, wenn man in Büchern, alte Bekannte trifft. Und generell, ist dieser Schriftsteller sehr zu empfehlen. Wer ein wenig Abstand von seinem eigenen Kopf brauch und gerne in den Köpfen von anderen rumturnt.

Auch Morgen wird wieder ein”ruhiger” Tag. Gut. Ich hab den Haushalt zu erledigen und kurz zur Post muss ich auch. Eventuell, wollte ich auch mit dem lernen für meine mündliche Abi Prüfung anfangen (worauf ich überhaupt keine Lust habe) da ich meine schriftlichen Prüfungen eh verkackt habe.
Nun gehe ich ins Bett, mit dem Wissen, das ich mir den Wecker nicht stellen muss.