Lang vergessene Menschen 

Ich habe heute Nacht von einem alten Bekannten geträumt. Von jemanden, mit dem ich etwas hatte, was vielleicht sogar Beziehungstechnisch funktioniert hätte. Aber wie auch in dieser Beziehung, die ich mir versucht habe aufzubauen, hat sich dieser Bastard eingemischt. Und aufgrund dessen habe ich sie beendet. Er war auch die einzige Person, der ich damals eine ausführliche Erklärung gegeben habe, als die Missbrauchs Geschichte raus kam. Weil ich ihm erklären wollte warum ich so war/bin wie ich es nun war und heute noch bin. Ich habe den Kontakt komplett abgebrochen. Es tat weh. Am Anfang. Aber ich weiß das es keine Zukunft gehabt hätte. Ich wünschte Ihm viel Glück für sein Studium und das er jemanden findet, der naja….. Nicht so viel Scheiße durch hat und fähig ist für eine feste Beziehung.

Auf jedem Fall  habe ich von ihm geträumt. Wir waren auf irgend eine Art Festival? Und er war bei seiner Lieblingsband.  Ich hatte komischerweise seine Handynummer und rief ihn an.

“Bist du auch hier?” 

“Ja bin ich. Warum fragst du?”

“Nun….. Wenn du möchtest….. Dann würde ich dich gerne sehen”

“Sehr gerne”

Mein Herz machte einen kleinen Aussetzer. Ich freute mich ihn zu sehen und hatte keine Angst oder war auch noch nicht mal nervös. Ich war aufgeregt.  Aber in einem angenehmen, positivem Sinne.  Was mich irritierte, war das er seinen Hut nicht trug und anstatt schwarze Klamotten trug er einen weißen Pulli und eine blaue Jeans. Sehr merkwürdig.

Ich nahm ihm mit zu mir. Wir verbrachten die Nacht zusammen. Ich weiß noch, wir wollten miteinander schlafen, nur habe ich keine Ahnung ob wir es auch getan haben.

Advertisements

Traum: Die Pocken

Manchmal fühlen sich Träume so an, als würden sie wirklich passieren.  So lebendig.  Schlimmer ist es dann noch, wenn es bekannte Orte sind. z.B das Haus, in dem ich wohne.

Ich meine mich daran zu erinnern (sicher bin ich mir nun jedoch nicht mehr) das jemand von meinen Nachbarn heute von zwei Leuten nach Hause gebracht wurde. Ich schaute um 7.15 an die Zimmerdecke, wo mir die Uhrzeit angezeigt wurde. Mein erster Gedanke dazu war “Vllt wurde die Person von der Polizei nach Hause gebracht”

Irgendwann da es im Hausflur einfach nicht leiser wurde, bin ich an meine Tür und habe durch den Spion gesehen und hatte komischerweise einen Hammer in der Hand. Vor der Tür standen zwei Schwestern mit Mundschutz und diesen alten Hauben auf dem Kopf, mit einer Liste in der Hand. Sie klopfen an meine Tür aber ich mache sie nicht auf.

“Ich glaube wir sind hier falsch”

“Nein. Ihr Name steht doch auf der Liste”

Panisch renne ich ins Schlafzimmer und ziehe mir schnell etwas anderes an, da ich Ihnen nicht in meinen Schlafsachen  die Tür aufmachen will. Haare kämmen? Ach scheiß drauf, und stecke schnell mein Handy in die Hosentasche.

Als ich Ihnen die Tür dann endlich öffne, drücken sie mir eine Mundschutzmaske in die Hand und eine überdimensionale Spritze in die Hand. Für den Tropf.

“Hä was? Was ist denn hier los?”

“Die Pocken”

“Sie dürfen das Gebäude nicht mehr verlassen”

. Alles sah plötzlich so anders aus. So wie zu den 50gern. Sichtlich verwirrt und panisch fragte ich mich, was denn nun mit meiner Mama ist und wie lange das jetzt dauert und generell und sowieso. An mit lief eine Frau vorbei an einem Tropf und mit einem EKG Gerät. 

Kurz danach wurde ich wach. Unruhig. Ich brauchte ein paar Minuten um wirklich zu realisieren, das es nur ein Traum war.