Hallo hast du uns vergessen?

So oder so ├Ąhnlich kann der Wortlaut meiner Psychosmatik lauten ­čśÇ

Es hat sich einiges in den letzten Wochen getan. Das erste gro├če Ereignis, welches ich absolut nicht f├╝r m├Âglich gehalten habe, lautet

Ich bin in einer Beziehung. Oder auch umgangssprachlich, wie es die Teenies sagen w├╝rden mit einem verlegenem L├Ącheln”ich habe einen Freund”

Ja richtig gelesen. Ich. Die, die so viele Probleme mit dem Thema Beziehung, N├Ąhe und Sex hat. Genau diese junge Frau, ist den Weg gegangen oder geht ihn immer noch und hat gesagt Ich mag ihn. Sehr. Also nehme ich alle meine psychosmatische Probleme in kauf” Ihr glaubt gar nicht, wie sehr die sich gefreut haben, wieder mit mir “chilln” zu k├Ânnen.

Sie sind da und machen mit einige Tage echt zu schaffen. Ich hatte **mehrere Gespr├Ąche mit der Psychologin dort die mir hilft. Gerade wegen der neuen Beziehung und der Trigger. Aber ich habe nat├╝rlich auch gleich meinen Freund eingespannt und ohn gesagt “so und so. Trigger, verdauungsprobleme. Kann manchmal ziemlich schwieirg werden, bist du dabei? Ja ist er und er unterst├╝tzt mich. Er macht es gut, auch wenn er gar nicht viel machen muss. Ich f├╝hle mich wohl und wir k├Ânnen auch offen pber alles reden. (Ok ich hatte bis jetzt auch noch keine Panikattacke in seiner Gegenwart)

**Womit ich dann auch gleich zum 2ten Thema komme. Ich habe das mit der Umschulung noch einmal angesprochen und wir schauen da noch einmal was wir machen k├Ânnen. Dr├╝ckt mir die Daumen.

Thema Nummer 3: Ich habe nach ├╝ber 10 langen Wochen endlich vergangenen Dienstag meinen Thera wieder gesehen. Was war das sch├Ân. Ich war vorher, wie immer total angespannt und nerv├Âs und mir war schon schlecht vor Angst. Da ich wusste was wir besprechen. Nur wusste ich nicht das wir uns dann ├╝ber Vibratoren und Dildos unterhalten. Was habe ich gelacht. Es war doch sehr unterhaltsam. Haben ├╝ber die Beziehung gesprochen und ├╝ber einige auftretende Schwierigkeiten. Nun muss ich schauen ob ich daran arbeiten kann.

Ich berichte und halte auf dem Laufenden. Mit den meisten Dingen

Advertisements

Nun sind 4 Wochen rum

Ich habe nun, ok eig erst am 5.4. Vier Wochen der Ma├čnahme rum. Meine Truppe ist einfach super und ich habe vom ersten Tag an, Referate gehalten.

Langsam aber sicher muss ich mir auch ├╝berlegen, wo ich gerne mein Praktikum machen m├Âchte. Ich habe Angst das die “Teilhabe zum Arbeitsleben” nicht das bringt, was es bringen soll. Das ich am Ende da stehe und nichts habe. Keinen festen Arbeitsvertrag und/oder keine neue Ausbildung. Letzteres w├Ąre mir lieber.

Meinen Therapeuten konnte ich bis jetzt auch noch nicht sehen, weil es zeitlich gesehen schwierig ist. Eventuell klappt es im Mai.

Ich kann dort viele Nachmittagsprogramme mitmachen. Eines davon ist Tai Chi Chuan. Und es tut so unglaublich gut.

Heute Nachmittag geht es dann auch wieder zur├╝ck.

Am Donnerstag wollten wir grillen. Hoffe das Wetter spielt mit.

Am Samstag sehe ich dann zum erstenmal L. Ich bin gespannt.

Ich habe das Gef├╝hl das Schreiben verlernt zu haben. Eventuell weil ich mir auch nicht die n├Âtige Zeit daf├╝r nehme. Und es nur eben schnell ├╝bers Handy mache.

Das WLAN dort ist zwar gut mit dem Laptop aber meinen Blog m├Âchte ich dort nicht nutzten. Davon mal abgesehen w├╝sste ich nicht mal, ob die Seite ├╝berhaupt geht.

Naja. Bis bald ÔÖí

Und ich Frage mich noch, warum ich denn so unruhig bin

Der Tag heute war recht gut. Ich habe viel Musik geh├Ârt und getanzt. Netflix geschaut und war sogar drau├čen spazieren. Und endlich mal wieder ein wenig zurecht gemacht.

Jetzt. Abends. Habe ich die letzten Tage wieder gemerkt, gehr es mir nie so gut. Ich bin angespannt, habe ein leichtes Angst Gef├╝hl und wei├č nicht mal genau warum. Ich denke lediglich ├╝ber das nach, was die Tage noch ansteht. Aber dies, brauch mir keine Angst machen. Eigentlich. Mir tut mein R├╝cken weh, meine Schultern und mein Kopf. Mein Hals f├╝hlt sich komisch an und ich habe seit glaube 3 Stunden Probleme mit dem Sehen. Habe ich aber meistens wenn ich angespannt bin. Aber warum? Der Tag war doch so toll heute. Warum geht es mir abends immer schlecht?

Ich plane mein Leben. Ich gehe bald mit Goldst├╝ck Y ins Kino. Ich freue mich. Aber irgendwie macht mir das auch wieder Angst. Ich wei├č nicht, was mit der Ma├čnahme ist. Ob die mir das genehmigen. Ich wei├č nicht, was mit der Wohnung ist. Ich wei├č generell nicht, wie mein Leben weiter gehen soll.

Und ich Frage mich, allen ernstes, warum ich denn so angespannt bin…. *Augen verdreht*

Warum macht alles denn wieder so vermehrt Angst? Kann ich mein Leben nicht einfach ganz normal leben? Es ist dann egal, ob ich alleine bin oder jemand da ist. Ich f├╝hle mich trotzdem “komisch”

Abends, wenn ich dann endlich schlafen gehen kann, und ich auch m├╝de genug bin, habe ich immer das Gef├╝hl ich bekomme keine Luft und schreckte kurz vor dem Einschlafen auf. Unter anderem habe ich immer das Bed├╝rfnis meine H├Ąnde und Beine zu Strecken. Eventuell sollte ich mal wieder mehr Yoga machen.

Wenn nicht das eine

Dann aber das andere. Wenn ich mich in den sozial Medien zur├╝ck ziehe wird mehr hier gepostet. Schei├č Mitteilungsdrang.

Im Moment l├Ąuft es ├╝berhaupt nicht. Ich werde jetzt auf unbestimmte Zeit (bis die Ma├čnahme vielleicht anf├Ąngt) hier bleiben. Ab und an; tags├╝ber vllt noch bei S. Hier bin ich sicher, hier habe ich keine Angst, brauch kein Bedarf und vor allem, bin ich nicht alleine. Und genau dass, is das wichtigste. Egal was andere dazu sagen.

Morgen Termin bei T.(W) Irgendwie bin ich gespannt irgendwie m├Âchte ich aber auch nicht Wissen, was er ├╝ber den Bericht denkt.

Wir haben erst 19.35 Uhr und ich m├Âchte am liebsten einfach nur schlafen gehen. Aber es ist noch zu fr├╝h. Und schlafen kann ich jetzt auch nicht.

Ich hoffe einfach, das alles weitere was ich mir erstmal f├╝r die Zukunft vorgenommen habe, funktioniert. Bitte. Gebt mir auch ein wenig Gl├╝ck.

Immer wieder

Du musst es immer und immer wieder vesuchen. Sagte sie und nahm Bedarfsmedis. Wir haben Sonntagabend und ich bin mal wieder in meiner eigenen Wohnung. Es zum mindest versuchen. Aber eigentlich, m├Âchte ich weglaufen. Zur├╝ck zu Mu. Ich liege hier unter meiner gro├čen Bettdecke mit einer W├Ąrmflasche weil mir mal wieder kalt ist. Ich war in SL on aber irgendwie macht es zur Zeit nicht so viel Spa├č. Und irgendwie m├Âchte ich nicht nur Abends am PC h├Ąngen, sondern es wieder genie├čen in meinem Bett zu liegen und Tv zu schauen oder zu lesen.

Durch die Bedarfsmedis heute Mittag bin ich an sich recht entspannt. Wenn ich das den so nennen kann. Dennch bin ich irgendwo alleine. Denke ich mache mir gleich noch einen Tee und schaue irgendwas ├╝ber Hitler auf RTL 2. Bis es dnn Zeit ist zum schlafen. Ich w├╝rde auch jetzt schon gehen, aber mein Kopf sagt mir,das es noch zu fr├╝h ist.

Ich m├Âchte gerne wieder entspannt einen Abend genie├čen. Na mal schauen.

Alles zerf├Ąllt

Alles zerf├Ąllt und alles weigert sich. Ich habe morgen fr├╝h einen NOTFALL Termin bei meinem Therapeuten. Eigentlich wollte ich nur telefonieren. Ich hatte so schneidedruck. Ich m├Âchte nicht mehr in meiner Wohnung bleiben. Nicht mehr alleine sein. Es aushalten. Den bl├Âden Nachbarn h├Âren schon alleine wenn er “nur” redet. Ich m├Âchte ihn die Treppe runter schubsen. M├Âchte mich verbarrikadieren alles einfach hinschmei├čen. Meine Wohnung k├╝ndigen. Einfach aufgeben.  Ich habe die Schnautze voll ich kann und vor allem will ich nicht mehr. 

Dennoch….. werde ich Tags├╝ber ab und an bei mir sein, denn ich muss W├Ąsche waschen und Essen kochen. Und am Samstag kommt eine Freundin weil wir feiern gehen m├Âchten. 

Ich will am liebsten alles absagen. Sogar den Gedanken an Klinik hatte ich schon. Ich m├Âchte nicht mehr. Ich habe keine Kraft. Ich habe das Gef├╝hl ich darf nicht bei M sein. Morgen nicht zur Therapie, weil meine Probleme nicht von Bedeutung sind. 

Weil jeder andere sein Leben irgendwie geschissen bekommt.

Ich ├╝berlege in eine WG zu ziehen. Mit meiner Beteuerin reden, das es dar├╝ber l├Ąuft. Aber eins ist klar. Ich will nicht mehr in diese Wohung gehen und alleine sein. Sonst tu ich noch jemanden weh. 

Ich kann nicht den ganzen Tag Musik h├Âren, ├╝ber Kopfh├Ârer oder mit Ohrenst├Âpsel durch die Gegend Laufen, weil mich die Anwesenheit des Nachbars nerv├Âs macht und triggert.

Weil das alleine sein triggert. Ich h├Ątte meine Betreuerin am Liebsten angeschrien. Angeschrien das sie mich hier weg bringen soll. Einfach ganz ganz weit weg.  Ich m├Âchte keine Schuldgef├╝hle haben kein schlechtes Gewissen.
M sagt wir schaffen das und ich bin keine Versagerin. Ich habe das Gef├╝hl genau das bin ich. Alles was die letzten Wochen passiert ist spielt nat├╝rlich auch eine gro├če Rolle, weswegen es mir psychisch ├╝berhaupt nicht gut geht. 

Der schneidedruck ist erstmal weg. Krise f├╝rs erste “├╝berstanden” Jetzt habe ich einfach nur Kopfschmerzen.

Naja. Mein Buch wartet.

P.S. Ammoniak-lavendel Riechampullen nach dem ├ľffnen nicht direkt an die Nase halten. Du hast das Gef├╝hl es ├Ątzt dir alles weg 

“Wir wollen Sie vor gr├Â├čeren ├ťberforderungen sch├╝tzen”

GANZ VIEL FRUSTRATION GIBT ES. SO VIEL, DAS ICH EINFACH NICHT WEI├č WOHIN DAMIT. 

Am liebsten w├Ąre mir nach Leute anschreien und ihnen Dinge an den Kopf werfen. 

Meine Umschulung darf ich nicht machen. Einer der Hauptgr├╝nde und einer der beklopptesten Gr├╝nde die ich jemals geh├Ârt habe “Wir wollen Sie vor gr├Â├čeren ├ťberforderungen sch├╝tzen”

 Wollen die mich eigentlich verarschen? Gut dann beziehe ich weiterhin ALG 2 und bin durch diese Nachricht jetzt leider nicht mehr psychisch in der Lage irgendwas zu machen. Oooh wie schade *Sarkasmus Schild hoch h├Ąlt und die Augen verdreht* 

Und es wird sich nur auf den Bericht versteift der vorliegt von den 6 Wochen Arbeitserprobung mit einem psychologischen Test (der lediglich 3 Stunden ging) das Ergebnis war unterdurchschnittlich. Aber das ich mein Fachabitur habe und vieles trotz meiner Erkrankungen erreicht habe, wird kackendreist ignoriert. Bieten mir ein Seminar im Rechnungswesen an und wissen aber ich jabe eine Rechenschw├Ąche. Abgrundtief l├Ącherlich. 

Mir ist danach, alle gegen die Wand zu klatschen! Ehrlich. Das schlimme ist ICH K├ľNNTE MICH IMMER NOCH DAR├ťBER AUFREGEN WEIL ES EINFACH EINE BESCHISSENE BEGR├ťNDUNG IST.

Es ist Schei├č egal, das ich das in einem Gesch├╝tzen Rahmen machen m├Âchte mit Psychologen vor Ort und jetzt *lacht leicht hysterisch* wollen die mich in eine Ma├čnahme stecken und mich wieder auf den ersten Arbeitsmarkt intregieren. 
JA………  das ganze Leben hat der Mensch mit ├ťberforderung zu k├Ąmpfen