Lang vergessene Menschen 

Ich habe heute Nacht von einem alten Bekannten geträumt. Von jemanden, mit dem ich etwas hatte, was vielleicht sogar Beziehungstechnisch funktioniert hätte. Aber wie auch in dieser Beziehung, die ich mir versucht habe aufzubauen, hat sich dieser Bastard eingemischt. Und aufgrund dessen habe ich sie beendet. Er war auch die einzige Person, der ich damals eine ausführliche Erklärung gegeben habe, als die Missbrauchs Geschichte raus kam. Weil ich ihm erklären wollte warum ich so war/bin wie ich es nun war und heute noch bin. Ich habe den Kontakt komplett abgebrochen. Es tat weh. Am Anfang. Aber ich weiß das es keine Zukunft gehabt hätte. Ich wünschte Ihm viel Glück für sein Studium und das er jemanden findet, der naja….. Nicht so viel Scheiße durch hat und fähig ist für eine feste Beziehung.

Auf jedem Fall  habe ich von ihm geträumt. Wir waren auf irgend eine Art Festival? Und er war bei seiner Lieblingsband.  Ich hatte komischerweise seine Handynummer und rief ihn an.

“Bist du auch hier?” 

“Ja bin ich. Warum fragst du?”

“Nun….. Wenn du möchtest….. Dann würde ich dich gerne sehen”

“Sehr gerne”

Mein Herz machte einen kleinen Aussetzer. Ich freute mich ihn zu sehen und hatte keine Angst oder war auch noch nicht mal nervös. Ich war aufgeregt.  Aber in einem angenehmen, positivem Sinne.  Was mich irritierte, war das er seinen Hut nicht trug und anstatt schwarze Klamotten trug er einen weißen Pulli und eine blaue Jeans. Sehr merkwürdig.

Ich nahm ihm mit zu mir. Wir verbrachten die Nacht zusammen. Ich weiß noch, wir wollten miteinander schlafen, nur habe ich keine Ahnung ob wir es auch getan haben.

Ich weiß 

Ich weiß das ich hier schon gepostet  habe das ich zur ZEIT Outlander lese. Aber es gibt eine Trilogie die ich schon seit Monaten lesen möchte.  Diese habe ich dann doch auf meiner Festplatte gefunden. Also muss Outlander nun warten und ich lese

Ich Liebe Lisbeth Salander. Sie ist mir bis jetzt sehr sympathisch ♡ und nun weiß ich auch warum man mir sagte, ich sei ihr ähnlich;D

Therapie Stunde

Ich war, wie schon im Post davor, wieder ziemlich unruhig. Weil ich an dem Tag nur eine Hälfte von einem Brot gegessen habe und das warst auch schon. Dafür 3 Tees getrunken.  Als ich im Zug saß war die Unruhe/Nervosität recht auszuhalten als ich dann ausgestiegen bin, fing sie wieder an.

Im Rossmann habe ich mir noch  (für heute vllt) eine Dose Redhill gekauft und ein Duplo, zwei Kinderriegel für nach der Therapie. Anschließend bin ich noch ein zwei Runden um den Block gelaufen und um 45 dann hoch gegangen. Die Anspannung war okay.  Ich habe mit einem Haargummi rungespielt und tief Luft geholt.
In der Stunde habe ich mir dann den Igelball aus dem Skillskoffer geholt. Das kann ich mittlerweile. Wir haben über Mu geredet und es wurde deutlich, daß ich mir meiner Bedürfnisse manchmal nicht bewusst bin oder ich sie nicht präzise genau formuliere. Sondern nur irgendwas sage und erwarte das mein Gegenüber weiß was ich meine. Unter anderem, so wie ich sie formuliere wird wieder das Vermeidungsverhalten deutlich. Ich formuliere Bedürfnisse indirekt um durch nicht Antwort nicht frustriert, sauer oder traurig zu sein.

Für nächste Woche haben wir schon ausgemacht was wir machen. In der Hoffnung ich bin eventuell weniger nervös. Schauen wir mal. Ich fragte ihn auch ob es in Ordnung wäre wenn ich in den nächsten Stunden meine Wärmflasche mitbringe?  Ich kann aber auch dort was bekommen

“Eventuell bin ich aber noch nicht dazu in der Lage etwas von hier zu bekommen…. Ich hätte gerne meine Sachen”

“Kein Problem. Sie können hier auch heißes Wasser bekommen, wenn Sie möchten”

“Ok danke”

Allen in allem war es wieder eine gute Stunde. Im Zug zurück habe ich dann erstmal einen Kinderriegel gegessen.

Während der Sitzung habe ich auch ganz oft “Nä” gesagt hinter jeden Satz -.- schrecklich

Heute ist wieder Therapie

Ich habe heute nach 2 oder 3 Wochen das erste mal wieder Therapie. Letzte Woche mussten wir leider verschieben, da mein Kreislauf ziemlich im Arsch war. Wenn ich jetzt schreiben würde “Ich bin nicht nervös” wäre es glatt gelogen.  Ich bin bestimmt schon seit Sonntag nervös deswegen. Ich habe Bauchgrummeln und mir ist ein wenig schlecht aber auch das ist nichts neues. Unter anderem muss ich mir heute im Zug eine Fahrkarte kaufen. Ich habe das seit Jahren nicht mehr machen müssen. Okay.  Seit 3 Jahren, aber es kam mir länger vor. Aber auch das bekomme ich hin.  

Jetzt versuche ich mich noch so gut es geht zu entspannen. Trinke noch einen Tee nehme gleich noch mein Mönchspfeffer. 

Ja ich fühle mich überfordert, aber das fühle ich mich bei jeder Therapie Stunde. Bzw. Vor jeder Therapie Stunde.  Naja muss ich jetzt durch..

Raus! spontan 

​Ich bin heute aus meinem Schneckenhaus raus und eine Freundin war zu Besuch.  Dann sind wir noch spontan zu ihr gefahren, da sie ihren Hund nicht so lange alleine lassen wollte. Dort habe ich dann sogar noch eine Kleinigkeit gegessen. Gegen 20 Uhr waren wir noch spazieren und auf dem Weg nach Hause noch kurz bei einem Pferd. Ich fand es toll. Schön mal nach 20 Uhr noch draußen unterwegs zu sein ♡ Ein toller Tag geht zu Ende.  Ich freue mich auf mein warmes Bett.